Bericht zum Stabführerlehrgang

vom 01.03.2020 in Großweil

Gruppenbild

Am Sonntag, den 01. März 2020, fand im Freizeitheim in Großweil ein Stabführerlehrgang für Tambourmajore der
Trommlerzüge der Bezirke Oberland und Werdenfels aus dem MON statt.

Der Marschmusikbeauftragte des MON, Franz Haidu, unterstützte dabei den Bezirkstambourmajor, Franz Gaisreiter der zur Veranstaltung eingeladen hatte und stand mit Rat und Tat den Teilnehmern für alle Fragen rund um die Marschmusik zur Verfügung.

In einer Kooperation der Bezirke Oberland und Werdenfels aus dem Musikbund Ober- und Niederbayern fand am Sonntag den 01. März 2020 der 1. Stabführerlehrgang für Trommlerzüge statt. Der Bezirkstambourmajor des Bezirks Werdenfels Herr Franz Gaisreiter, der zur gemeinsamen Veranstaltung eingeladen hat, begrüßte alle anwesenden Tambourmajore und
Vorstände der Trommlerzüge aus den beiden Bezirken und konnte erfreulicherweise feststellen, dass neben altgedienten Tambourmajoren auch neu interessierte Trommlerzüge zum Stabführerlehrgang erschienen sind und die Einladung zum Treffen danken annahmen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Teilnehmer und der Bekanntgabe des Ablaufplans zum Lehrgangs begann die Erläuterung und der Einblick über den Aufgabenbereich eines Stabführers. In einem theoretischen Durchlauf wurde das taktieren und die richtige Handhabe des Tambourstabs mit Hilfe von Vorführ Beispielen vorgezeigt und begleitend vom
Marschmusikbeauftragen des MON`s Herrn Franz Haidu wurden Fragen rund um die Marschmusik sofort beantwortet und er stand den Tambourmajoren mit Rat und Tat helfend zur Seite.


Anhand des Manuskripts "Musik in Bewegung" für Trommlerzüge vom Bayerischen Blasmusikverbandes führte Herrn Franz Gaisreiter den Kurs.

In diesem Gehefts sind Richtlinien für die Marschmusikwertung für Trommlerzüge aufgeführt, wobei die detaillierten Inhalte für alle Trommlerzüge sowohl für Marschwertung, Festzüge auch als für anderweitige Auftritte angewandt und wiederverwendet werden können.

Nach dem vorher gemachten theoretischen Durchlaufes durften nun alle Teilnehmer des Kurses in der praktischen Runde selbst Hand anlegen und vorher gesehenes Anhand des eigenen Tambourstabes vorzeigen und üben. Befehle wie Antreten, Instrumente aufnehmen, Abmarschieren, Spielende sowie Ehrenbezeigung und anhalten wären des Spiels wurde mehrfach in Begleitung zweier Musiker in einer netten und lockeren Atmosphäre vorgeführt und gemeinsam geprobt. Anhand dieser Vorführung konnten Anregungen, sowohl für die aktiv Beteiligten als auch allen anderen Teilnehmern, Fragen, Tipps und Tricks zur richtigen Handhabung des Tambourstabes erfragt und in Erfahrung gebracht werden. In mehrfachen Durchgängen konnten Fragen zu allen Details, sowie zu den einzelnen Befehlen gestellt werden und die Teilnehmer erhielten Einblicke zur richtigen Handhabung des Tambourstabes.


Aus den Bezirken Werdenfels und Oberland waren insgesamt 39 Teilnehmer aus rund 20 Trommlerzügen vertreten. Alle Anwesenden setzten sich sehr kooperativ für die Sache ein und es fand ein reger Austausch statt. Besonders erfreulich war das Interesse einiger „neuen“ Trommlerzüge, die sich erstmals für diese Sache interessierten und ein Grundwissen zum Thema Stabführung mit nach Hause nahmen.


Doch auch die Kameradschaft, das Kennenlernen und der Austausch unter den Tambourmajoren durfte bei einem schönen sonnigen Frühlingstag und einen kleinen  Umtrunk abschließend zur Veranstaltung nicht fehlen.


Ein herzliches Dankeschön bei allen Beteiligten für die Durchführung der Veranstaltung und den sachlichen und fachlichen Austausch sowie der Kameradschaft.  Ein besondere Dank gilt dem Trommlerzug Großweil für das organisieren der Räumlichkeiten sowie der Verpflegung. Ebenso gilt der Dank Herrn Bernd Schuster der als Ansprechpartner
und Organisator für den Bezirk Oberland fungierte. 

Franz Gaisreiter
Bezirkstambourmajor des Bezirks Werdenfels

 

 

 


« vorherige Nachricht

Bezirksmusikfest 2020 in Großweil

Unsere Partner:

Unser Facebook-Auftritt

Infoseite Leistungsabzeichen

Vereinsverwaltung